Skip to main content

5 Tipps zum Kauf deines Akku Bohrhammers

Bevor man sich ein Akku Bohrhammer zulegt, sollte man sich natürlich im Vorfeld ein paar Gedanken dazu machen, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Im Folgenden listen wir 5 wichtige Punkte auf, die man beim Kauf auf jeden Fall mit berücksichtigen sollte:

#1 Hobby-Heimwerker oder Profi?

Zu Beginn ist zu unterscheiden, ob man seinen Akku Bohrhammer als Privatanwender (Heimwerker) oder gewerblich (Profi) nutzen möchte. So ist es z.B. nicht zwingend notwendig, dass ein Gelegenheitsnutzer meherer huntert Euro für seinen Akku Bohrhammer ausgibt. Andererseits sollte ein Profi beim Kauf nicht nur auf den Preis schauen, sondern in Qualität, gute Verarbeitung und äußerste Verlässlichkeit investieren.

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Wie oft werde ich meinen Akku Bohrhammer verwenden? Wie wichtig sind mir Qualität und Verlässlichkeit?

#2 Leistung/Kraft

Die Leistung/Kraft hängt meist mehr oder weniger damit zusammen und sollte eins der zentralsten Elemente beim Kauf sein. Auschlaggebend sind im Grunde 2 Dinge: 1. die Spannung (12 Volt, 14,4 Volt, 18 Volt etc.), und 2. die Einzelschlagenergie (Joule).

Soll der Akku Bohrhammer viel Kraft haben, so kann man sich an den folgenden Werten orientieren:

  1. Spannung: 18 Volt
  2. Einzelschlagenergie: 2 Joule

Benötigt man hingegen einen eher kleinen Akku Bohrhammer (als kleines Helferlein im Haus etc.), sind folgende Werte in aller Regel völlig ausreichend:

  • Spannung: 10,8 Volt
  • Einzelschlagenergie: 0,6 Joule

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Welche Arbeiten möchte ich mit meinen Akkuschrauber ausführen? Wie „stark“ muss er sein?

#3 Bohrleistung

Die Bohrleistung hängt eng mit der Leistung/Kraft des Bohrhammers zusammen. Um hier ein paar Werte und Zahlen zu nennen:

Hohe Bohrleistung:

  • Bohrleistung (Beton): 24 mm
  • Bohrleistung (Stahl): 13 mm
  • Bohrleistung (Holz): 27 mm

Weniger hohe Bohrleistung:

  • Bohrleistung (Beton): 10 mm
  • Bohrleistung (Stahl): 8 mm
  • Bohrleistung (Holz): 10 mm

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Wie intensiv möchte ich meinen Akku Bohrhammer nutzen? Wie groß sind meine Vorhaben?

#4 Zubehör

Das Zubehör ist neben einem guten Akku Bohrhammer das A und O. Egal ob ein gutes Bohrer/Meißel-Set*, kraftvolle Akkus oder der passende und langlebige Transportkoffer.

Plane beim Kauf also Kosten für Zubehör mit ein oder entscheide dich im Idealfall für solch einen Akku Bohrhammer, den du mit deinen bereits vorhandenen Akkus betreiben kannst. Vorallem beim Thema Akku kann bares Geld gespart werden.

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Habe ich an das nötige Zubehör gedacht: Bohrer/Meißel-Set, Akkus, Ladegerät, Transportkoffer, etc.?

#5 Preis/Leistung

Alles in Allem sollte natürlich das Preis-/Leistungsverhältnis stimmen. Schließlich möchte man nicht mehr Geld ausgeben, als nötig. Auf der anderen Seite sollte man aber auch nicht an der falschen Stelle sparen.

So ist es zum Beispiel nicht notwendig, dass ein Hobby-Heimwerker mehrere 100 € für seinen Akku Bohrhammer ausgibt. Und macht es genau so wenig Sinn, wenn ein Handwerker (gewerbliche Nutzung) auf ein günstigeres und schwächeres Modell zurückgreift und sich tagtäglich auf der Baustelle darüber ärgert.

Stell dir also vor dem Kauf die Frage:

Was ist mir wichtiger: Preis oder Leistung? Das Preis-/Leistungsverhältnis sollte in jedem Fall stimmen.

Die beliebtesten Seiten unserer Besucher

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher:

Unsere Top3 Akku Bohrhammer


Ähnliche Beiträge